Über Großmutter Margot Honecker "Ich bin der letzte DDR-Bürger, weil ich bei ihr lebe"

Fürsprache und Unterstützung fand Roberto Yáñez immer bei seiner Oma, der einstigen First Lady und Volksbildungsministerin der DDR, Margot Honecker.

Roberto 1 min
Bildrechte: Zeitzeugen TV

Über das Leben mit Margot Honecker Eine standhafte Frau

Eine standhafte Frau

Trotz ihrer versteinerten, altkommunistischen Ideen, schätzt Roberto Yáñez seine Großmutter als standhafte Frau, die sich nicht beirren lässt.

MDR FERNSEHEN So 10.11.2013 20:15Uhr 01:29 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video158746.html

Rechte: Zeitzeugen TV

Video

Roberto galt als das schwarze Schaf der Familie, weil er nie studiert hat, keinem ordentlichen Beruf nachgeht und jahrelang Drogen nahm.

Mann 1 min
Bildrechte: Zeitzeugen TV

Über das Leben mit Margot Honecker "Ich war ein Hippie"

"Ich war ein Hippie"

"Ich war ein Hippie, hatte lange Haare und fuhr in Chile rum", erzählt Roberto Yáñez. Dieser Lebenstil des Enkels passte nicht ins Weltbild von Großmutter Margot.

MDR FERNSEHEN So 10.11.2013 20:15Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video158740.html

Rechte: Zeitzeugen TV

Video

Sie gab ihm Geld und nahm ihn in ihrem Haus in Santiago auf. Doch es ist ein ambivalentes Verhältnis – so dankbar Roberto ihr ist, mit Margots politischen Ansichten kann er gar nichts anfangen.

Roberto 1 min
Bildrechte: Zeitzeugen TV

"Ich bin der letzte DDR-Bürger", sagt Roberto Yáñez über das Zusammenleben mit seiner Großmutter, die jegliche politische Diskussionen im Keim erstickt. Nur ihre Meinung zählt.

MDR FERNSEHEN So 10.11.2013 20:15Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video158742.html

Rechte: Zeitzeugen TV

Video