Über die Übersiedlung nach Chile "Ich wollte da bleiben"

Roberto Yáñez über die Übersiedlung nach Chile

Im März 1990 beschlossen Roberto Yáñez' Eltern, Berlin zu verlassen und nach Chile überzusiedeln. Roberto war 15 Jahre alt und wollte eigentlich nicht mitkommen.

Mann 1 min
Bildrechte: Zeitzeugen TV

Roberto Yáñez über den Moment, als sich seine Zukunft entschied.

So 10.11.2013 20:15Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video158736.html

Rechte: Zeitzeugen TV

Video

Doch die Eltern gestatteten ihm nicht, in der zerfallenden DDR zurück zu bleiben. Er musste mitkommen in ein für ihn fremdes Land. Über Nacht war er entwurzelt …     

Roberto Yanez 1 min
Bildrechte: Zeitzeugen TV

Der Sturz des Sozialismus 1989 und die Übersiedlung nach Chile 1990 löste bei dem damals 15-jährigen Roberto Yáñez eine psychische Blockade aus.

MDR FERNSEHEN So 10.11.2013 20:15Uhr 00:44 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video158752.html

Rechte: Zeitzeugen TV

Video