FKK an der Ostsee

Ein Schild "Strand für FKK", Darß 1965
1965 zeigt ein Schild an, dass hier der FKK-Strand beginnt. Bildrechte: DRA
Ein Schild "Strand für FKK", Darß 1965
1965 zeigt ein Schild an, dass hier der FKK-Strand beginnt. Bildrechte: DRA
Eine Frau 1965 am FKK-Strand Barth auf dem Darß
Seit 1956 war FKK in der DDR offiziell erlaubt. Mediziner betonten, dass der "unbekleidete Aufenthalt in der Natur" sehr gesund sei. Bildrechte: DRA
Zwei Frauen im Meer, zeigen nur ihre Rücken, Darß 1965
Und auch die Frauen "rechtfertigen" den nackten Aufenthalt am Meer oft damit, dass das doch sehr gesund sei. Bildrechte: DRA
Ein Bauer mit Pferdefuhrwerk holt das Gepäck vom Strand, Darß 1965
... und auch die Einheimischen hatten sich mit den Nackedeis am Strand schnell arrangiert. Hier bringt ein Pferdefuhrwerk das Gepäck der Badegäste an den Strand. Bildrechte: DRA
Mann bei Lektüre am FKK-Strand Barth 1965
Auch die älteren Semester genießen den unbekleideten Aufenhalt - hier 1965 in Barth. Bildrechte: DRA
Nackte Menschen an einem Strand
Fahne hoch für FKK! Bildrechte: Hermann Hinze
FKK-Strand Ostsee
Mit der Zeit gab es immer mehr FKK-Strände. Der Volksmund nannte sie bald liebevoll "Effis". Der "Textil" wurde fast unbeliebt. Bildrechte: DRA
Volleyballspiel, FKK-Strand Heringsdorf 1978
Die Strandbesucher gaben sich vollkommen ungezwungen - hier beim Volleyballspielen in Heringsdorf. Bildrechte: DRA
Schlangestehen am mobilen Eisverkauf am FKK-Strand Bansin 1978
Und Angst vor Körperkontakt hatte auch niemand - Schlange stehen am Eiswagen wäre dann äußerst unangenehm geworden.
(Über dieses Thema berichtete der MDR im TV in "MDR um 4", 09.08.2017, 16.00 Uhr.)
Bildrechte: DRA
Alle (9) Bilder anzeigen