Vor MP-Wahl in Thüringen AfD-Anhänger demonstrieren vor CDU-Landeszentrale in Erfurt

Mitglieder und Anhänger der AfD haben am Dienstagabend in Erfurt gegen eine mögliche Wahl des Linke-Politikers Bodo Ramelow zum Thüringer Ministerpräsidenten mit Stimmen der CDU demonstriert. Etwa 500 Menschen versammelten sich nach Angaben der Polizei vor dem Landtag und zogen zur nahe gelegenen Landesgeschäftsstelle der CDU. Ihnen standen laut Polizei rund 600 Gegendemonstranten gegenüber.

Thüringens AfD-Landeschef Björn Höcke bei einer AfD-Demonstration in Erfurt
AfD-Landeschef Björn Höcke (Bildmitte) beim Beginn der Demo vor dem Landtag in Erfurt. Bildrechte: MDR/Karina Heßland-Wissel

Obwohl die Kundgebung von der AfD als "stille Kundgebung" deklariert worden war, ergriff Landesparteichef Björn Höcke das Wort. Er kritisierte die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Gespräche zwischen CDU und Linken in Thüringen über Möglichkeiten einer punktuellen Zusammenarbeit. Gleichzeitig verwies er auf die am Mittwoch im Landtag bevorstehende Wahl eines neuen Ministerpräsidenten. Mit Blick auf die Linke und deren Kandidaten Bodo Ramelow sprach er von SED-Nachfolgern. Höcke tritt neben Ramelow am Mittwoch als Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten an.

Teilnehmer einer Gegendemonstration gegen eine AfD-Kundgebung in Erfurt
Gegendemonstranten protestierten gegen die AfD-Demo. Bildrechte: MDR/Karina Heßland-Wissel

Die Polizei sprach am Dienstagabend von einem ruhigen Verlauf beider Demonstrationen ohne Zwischenfälle. Sie war mit einem beträchtlichen Aufgebot vor Ort, um beide Demonstrationen voneinander getrennt zu halten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 03. März 2020 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/d230c84d-d5d5-4e15-8a52-d535a2004222 was not found on this server.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt