Volleyball | Bundesliga Suhl und Erfurt verlieren

17. Spieltag

Angriff und Block mit Ball im Spiel Japan gegen Portugal
Bildrechte: imago images / opokupix

Suhl mit klarer Niederlage

Die Volleyball-Frauen vom VfB Suhl haben eine weitere Niederlage in der Bundesliga einstecken müssen. Beim VC Wiesbaden stand am Ende ein klares 0:3 zu Buche.

Nachdem die ersten beiden Sätze klar an die Gastgeberinnen gegangen waren (25:20, 25:16), konnte Suhl zumindest den dritten Abschnitt lange offen halten. Letztlich musste sich der VfB trotz fünf Satzbällen mit 24:26 geschlagen geben. Für die Thüringerinnen, die weiterhin Tabellenletzter sind, war es die insgesamt 14. Niederlage im 15. Spiel.

Erfurt geht die Puste aus

Ebenfalls leer ging Ligakonkurrent Schwarz-Weiß Erfurt aus. Die Thüringerinnen begannen stark und holten den ersten Durchgang mit 25:19. Allerdings blieben die drei Folgesätze eine klare Angelegenheit von Straubing (25:17, 25:17, 25:16). Mit sieben Zählern liegt SWE weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 02. Februar 2020 | 16:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/1f664b7a-d6a1-4084-944f-38fad64261c7 was not found on this server.