Volleyball | Challenge Cup Dresdner SC schafft sich perfekte Ausgangslage

Hinspiel Achtelfinale

Das ging schnell: Die Volleyballer des Dresdner SC haben im Achtelfinal-Hinspiel des Challenge Cups nicht lange gefackelt. Gegen Stiinta Bacau erarbeitete sich der DSC eine perfekte Ausgangslage für das Rückspiel.

 v.l.: Kadie Rolfzen, Lucija Mlinar, Brie King und Milica Kubura
Bildrechte: imago images/Hentschel

"Wir haben gut vorgearbeitet. Zwei Sätze brauchen wir, fertig", hat Libera Lenka Dürr am Mittwoch (22.01.2020) am MDR-Mikrofon zusammengefasst. Der Dresdner SC erarbeitete sich mit einem 3:0-Heimsieg gegen Stiinta Bacau aus Rumänien eine perfekte Ausgangslage für das Achtelfinal-Rückspiel im Challenge Cup.

Lenka Dürr und Kadie Rolfzen
Lenka Dürr und Kadie Rolfzen (Archiv) Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Mit 25:18,25:11 und 25:19 hatte der DSC überzeugt. Trainer Alexander Waibl lobte: "Wir haben mit dem Aufschlag extrem viel Druck gemacht." Die Dresdnerinnen, die mit einem variantenreichen Angriff glänzten, profitierten von einer schwachen Annahme des Gegners. Waibl erklärte: "Ich erwarte sie in Rumänien stärker. Aber heute sind wir froh, dass wir ein gutes Spiel gemacht haben." Auch Libera Dürr sagte erleichtert: "Wir waren wirklich konsequent. Wir haben eine schöne Reaktion gezeigt." Der DSC war in der Bundesliga beim SC Potsdam und gegen Stuttgart mit Niederlagen ins Jahr gestartet.

mkö

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 22. Januar 2020 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/822698ff-2aa0-4f85-adcf-e38477aec78c was not found on this server.