Volleyball | 1. Bundesliga Dresdner SC gewinnt mitteldeutsches Duell gegen Suhl

4. Spieltag

Der Dresdner SC hat sich in einem engen mitteldeutschen Duell gegen den VfB Suhl durchgesetzt. Das Team von Trainer Alexander Waibl gewann mit 3:1 (25:21, 23:25, 28:26, 25:17) und nahm nach umkämpften vier Sätzen die volle Punktzahl aus Thüringen mit.

Das Spiel in der Sporthalle Wolfsgrube begann umkämpft. Die Führungen wechselten zunächst hin und her, schließlich zogen die Dresdnerinnen durch eine Drei-Punkte-Serie auf 20:15 davon und verwandelten ihren ersten Satzball zum 25:21. Der zweite Satz lief dann besser für Suhl: Die Gastgeberinnen waren von Beginn an im Vorteil, zeigten aber gegen Ende Nerven - erst der dritte von drei Satzbällen saß (25:23).

Auch im dritten Abschnitt nahmen sich beide Teams nicht viel. In einem spannenden Finish vergab zunächst Dresden einen Satzball, auch Suhl konnte die Chance zum Satzgewinn nicht nutzen. Schließlich waren die Gäste mit ihrem dritten Versuch erfolgreich - 28:26. Im letzten Satz ließen sie sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Trainer Alexander Waibl (Dresdner SC)
DSC-Trainer Alexander Waibl. (Archiv) Bildrechte: imago images / Hentschel

mze

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 27. Oktober 2019 | 16:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/c818496c-d969-4674-bdb7-df1f7919bec5 was not found on this server.