Ski Nordisch | Junioren-WM in Oberwiesenthal Janosch Brugger verpasst knapp das Podest - Russe wird Weltmeister

Janosch Brugger hat im Klassik-Rennen der Männer einen Podestplatz knapp verpasst. Der Schwarzwälder wurde am Ende Vierter. Gold ging nach Russland.

Janosch Brugger hat beim Rennen der Männer über 15 Kilometer den vierten Platz belegt. Der Schwarzwälder hatte im Ziel zunächst in Führung gelegen, musste sich aber nicht nur dem neuen Weltmeister Sergey Ardashev aus Russland geschlagen geben. "Der vierte Platz ist scheiße, aber so ist es halt", gab sich Brugger nach dem Rennen sichtlich angefressen.

Russland siegt vor Norwegen

Hinter Ardashev lief der Norweger Harald Östberg Amundsen auf Platz drei. Nur weniger als fünf Sekunden vor Janosch Brugger lag im Ziel Hugo Lapalus aus Frankreich. Sergey Ardashev dankte nach dem Rennen vor allem seinen Trainern und Technikern. "Ich konnte über das Rennen mehr an Geschwindigkeit gewinnen", sagte er, was angesichts der schwierigen Bedingungen mit Nebel, Wind und Schneefall beachtenswert war.

Josef Fässler wurde 14. Richard Leupold als 20. und Florian Knopf als 36. verpassten Top-Platzierungen. Richard Leupold war dennoch zufrieden. "Es war kein schlechtes Rennen für mich", sagte er nach dem Wettkampf.

Die Top 6 und die Platzierungen der Deutschen
15 km klassik Männer U23 Name
1. Sergey Ardashev (RUS)
2. Harald Östberg Amundsen (NOR)
3. Hugo Lapalus (FRA)
4. Janosch Brugger (Schluchsee)
5. Leo Johansson (SWE)
6. Haavard Moseby (NOR)
....  
14. Josef Fässler (Scheidegg)
20. Richard Leupold (Dresden)
36. Florian Knopf (Bernau)

Über dieses Thema berichtet der MDR ab 29. Februar 2020 täglich bei MDR Aktuell und MDR Aktuell - Das Nachrichtenradio. MDR | täglich 29.02. bis 08.03.2020 |

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/b56ecd32-a221-4d74-84ec-063da673e523 was not found on this server.