Handball | Bundesliga SC DHfK Leipzig dreht Rückstand gegen Minden

25. Spieltag

Der SC DHfK Leipzig hat gegen den Abstiegskandidaten TSV GWD Minden einen Halbzeit-Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt. Die Mannschaft von Trainer André Haber hatte zunächst Probleme, kämpfte sich dann aber zurück.

Luca Witzke 7, SC DHfK Leipzig
Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Der SC DHfK Leipzig hat gegen den TSV GWD Minden einen Halbzeit-Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt. Die Mannschaft von Trainer André Haber gewann gegen den Abstiegskandidaten mit 31:28 (13:15).

Leipziger kamen schwer in die Partie

Die Leipziger kamen in eigener Halle nur schwer in die Partie. In der Anfangsphase wechselte die Führung hin und her, dann erarbeitete sich Minden leichte Vorteile und ging beim 5:7 (15.) erstmals mit zwei Toren in Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte hatte der SC DHfK seine Mühe, während die Mindener ihren Vorsprung weiter ausbauten. Zwei schnelle Treffer kurz vor der Halbzeitpause sorgten zumindest wieder für etwas Hoffnung auf Leipziger Seite.

Torwart Joel Birlehm 35, SC DHfK
Leipzigs Torwart Joel Birlehm. Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

SC DHfK dreht das Spiel

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber dann eine deutlich bessere Leistung. Sie kämpften sich heran und gingen beim Stand von 19:18 (39.) in Führung. Doch Minden gab sich nicht geschlagen, bis in die Schlussphase der Partie hinein blieb der Ausgang völlig offen. Am Ende waren es jedoch die Leipziger, die die entscheidenden Tore erzielten.

Bester Werfer der Partie war der Mindener Christoffer Rambo, der insgesamt neun Tore machte, davon zwei per Siebenmeter. Für die Leipziger war Lucas Krzikalla mit acht Treffern am erfolgreichsten.

---
mze

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 29. Februar 2020 | 22:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/5c731a58-2f5c-4d3e-a540-14f4d3f39f87 was not found on this server.