Fußball | Regionalliga Rücktritt: Wacker-Nordhausen-Präsident Nico Kleofas legt Amt nieder

Nico Kleofas (Präsident Wacker Wacker Nordhausen)
Bildrechte: imago/Bild13

Nico Kleofas ist nicht mehr Präsident des Regionalligisten Wacker Nordhausen. Wie die Thüringer am Dienstag (26.05.2020) über ihre Social-Media-Kanäle mitteilten, hat der 46-Jährige sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Traum von Profifußball führt in die Insolvenz

Kleofas war seit Jahren der starke Mann beim FSV 90 und plante mit großen Investitionen und großen Namen den Aufstieg in den Profifußball. Der eingeschlagene Weg führte jedoch schließlich in die Insolvenz der Spielbetriebs GmbH.

Aus diesem Grund gab es in der Vorwoche auch eine Durchsuchung vom Landeskriminalamt Thüringen beim Viertligisten. Die Ermittlungen sollen sich gegen die Geschäftsführung und das Präsidium richten. Die Ermittlungsgegenstände lauten nach Angaben der Staatsanwaltschaft wie folgt: Betrug, Insolvenzverschleppung und Urkundenfälschung. 

Zudem war zuletzt Sponsor Uwe Rollfinke aus dem Präsidium zurückgetreten. Der Unternehmer begründetet diesen Schritt mit dem zerrütteten Vertrauensverhältnis zu Kleofas.

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Mai 2020 | 17:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/1d124c94-0044-46b3-b084-80d8136f0ffc was not found on this server.