Fußball | Champions League RB Leipzig bei Tottenham bereits in Viertelfinal-Laune

Achtelfinal-Hinspiel

RB Leipzig hat sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Tottenham Hotspur eine glänzende Ausgangsposition geschaffen. Der Bundesligist gewann am Mittwochabend in London mit 1:0 (0:0). Das Rückspiel ist am 10. März in Leipzig.

Leipziger Jubel nach Spielschluss
Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche

Das entscheidende Tor hatte Timo Werner (58.) mit einem präzise verwandelten Elfmeter erzielt. Konrad Laimer war im Strafraum erstaunlich plump von Ben Davies von den Beinen geholt worden. Der Sieg war völlig verdient, auch wenn am Ende mächtig gezittert werden musste. Dabei war das gar nicht nötig, denn Großchancen für einen höheren Sieg waren vorhanden. Die größten hatten Angelino, der bereits nach einer Minute den Pfosten traf, sowie Timo Werner und Patrick Schick, die jeweils am Torhüter scheiterten (36./64.).

RB Leipzig feiert - Fussball Champions League
Bildrechte: imago images/Colorsport

In dem durchweg flotten und spannenden Spiel hatte auch Tottenham seine Chancen. Die größte war ein Freistoß von Giovani Lo Celso in der 50. Minute – aber RB-Keeper Peter Gulacsi lenkte den Ball noch an den Pfosten. Gulacsi war auch in anderen Situationen der Fels in der Brandung und zeigte starke Paraden. Starke Auftritte hatten auch Leipzigs Neuzugang Angelino und Ethan Ampadu in einer RB-Abwehr, die so noch nie zusammen gespielt hat.

Tottenham Hotspur - RB Leipzig in Bildern

Ein Stand in Tottenham bietet Fanschals an
Vor dem Stadion war viel Betrieb - hier ein Merchandising-Stand mit Begegnungsschals. Bildrechte: MDR/Sven Herold
Ein Stand in Tottenham bietet Fanschals an
Vor dem Stadion war viel Betrieb - hier ein Merchandising-Stand mit Begegnungsschals. Bildrechte: MDR/Sven Herold
Blick ins Stadion, 90 Minuten vor Anpfiff von Tottenham gegen RB Leipzig. MDR-Reporter Jan Günther grüßt.
Tottenhams Milliarden-Stadion ist kein Jahr alt und durchaus beeindruckend. Bildrechte: MDR/Sven Herold
Trainer Jose Mourinho, Tottenham Hotspur
Tottenham-Coach José Mourinho musste auf seine Schlüsselspieler verzichten. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Fans von RB Leipzig
Die Stimmung im Stadion war fantastisch. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Harry Winks (8, Tottenham) und Christopher Nkunku (RB Leipzig)
Es gab viele Zweikämpfe. Tottenham gewann mehr davon. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Trainer Julian Nagelsmann RB Leipzig
Das Team von RB-Trainer Julian Nagelsmann aber hatte dafür mehr Ballbesitz, was überraschend war. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Angelino / Angeliño (3, RB Leipzig) und Gedson Fernandes (30, Tottenham)
RB-Neuzugang Angelino machte auf der linken Seite viel Betrieb und ein starkes Spiel. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Davinson Sanchez (6, Tottenham), Timo Werner (11, RB Leipzig)
Timo Werner vergab eine Großchance ... Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Tor für RB Leipzig, Timo Werner (11, RB Leipzig) trifft per Foulelmeter zum 0:1.
... seinen Elfmeter schoss er aber scharf und präzise. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Tor für RB Leipzig, Timo Werner (11, RB Leipzig) trifft per Foulelmeter zum 0:1.
RB bejubelt das Tor vor den mitgereisten Fans. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Nordi Mukiele (22, RB Leipzig) muss wegen einer Verletzung behandelt werden.
Nordi Mukiele wurde am Knie getroffen, kämpfte sich aber weiter durchs Spiel. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Leipziger Jubel nach Spielschluss
Die Ausgangsposition vor dem Rückspiel ist hervorragend. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Alle (12) Bilder anzeigen

Stimmen nach dem Spiel

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 20. Februar 2020 | 19:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/0e56afb3-4809-4fc0-9416-e0e3b89a3eb1 was not found on this server.

Bilder

Ein Stand in Tottenham bietet Fanschals an
Vor dem Stadion war viel Betrieb - hier ein Merchandising-Stand mit Begegnungsschals. Bildrechte: MDR/Sven Herold
Ein Stand in Tottenham bietet Fanschals an
Vor dem Stadion war viel Betrieb - hier ein Merchandising-Stand mit Begegnungsschals. Bildrechte: MDR/Sven Herold
Blick ins Stadion, 90 Minuten vor Anpfiff von Tottenham gegen RB Leipzig. MDR-Reporter Jan Günther grüßt.
Tottenhams Milliarden-Stadion ist kein Jahr alt und durchaus beeindruckend. Bildrechte: MDR/Sven Herold
Trainer Jose Mourinho, Tottenham Hotspur
Tottenham-Coach José Mourinho musste auf seine Schlüsselspieler verzichten. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Fans von RB Leipzig
Die Stimmung im Stadion war fantastisch. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Harry Winks (8, Tottenham) und Christopher Nkunku (RB Leipzig)
Es gab viele Zweikämpfe. Tottenham gewann mehr davon. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Trainer Julian Nagelsmann RB Leipzig
Das Team von RB-Trainer Julian Nagelsmann aber hatte dafür mehr Ballbesitz, was überraschend war. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Angelino / Angeliño (3, RB Leipzig) und Gedson Fernandes (30, Tottenham)
RB-Neuzugang Angelino machte auf der linken Seite viel Betrieb und ein starkes Spiel. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Davinson Sanchez (6, Tottenham), Timo Werner (11, RB Leipzig)
Timo Werner vergab eine Großchance ... Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Tor für RB Leipzig, Timo Werner (11, RB Leipzig) trifft per Foulelmeter zum 0:1.
... seinen Elfmeter schoss er aber scharf und präzise. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Tor für RB Leipzig, Timo Werner (11, RB Leipzig) trifft per Foulelmeter zum 0:1.
RB bejubelt das Tor vor den mitgereisten Fans. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Nordi Mukiele (22, RB Leipzig) muss wegen einer Verletzung behandelt werden.
Nordi Mukiele wurde am Knie getroffen, kämpfte sich aber weiter durchs Spiel. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Leipziger Jubel nach Spielschluss
Die Ausgangsposition vor dem Rückspiel ist hervorragend. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche
Alle (12) Bilder anzeigen
Leipziger Jubel nach Spielschluss
Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche