Fußball | 3. Liga Zwickau-Fans bei Hansa-Spiel mit deutlichem Protest gegen DFB

Auch wenn sie nicht im Stadion sein durften, haben die Anhänger des FSV Zwickau in der Partie gegen Hansa Rostock am Sonnabend (30.05.2020) ihrem Ärger gegenüber dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit Bannern Luft gemacht. Dabei stand besonders dessen Präsident Fritz Keller im Fokus.

FSV Zwickau vs FC Hansa Rostock Stadionübersicht, das Spiel findet aufgrund der Corona-Krise unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, auf der Tribüne steht das Wort Moral
Bildrechte: imago images/Karina Hessland

Es war ein subtiles Wortspiel, das beim 2:2 der Zwickauer gegen Rostock unübersehbar im Stadion prangte. "Moral?" stand dort komplett über die Haupttribüne gezogen beim ersten Spiel nach der Corona-Pause und seitlich davon ergänzt vom Spruchband "im Keller".

FSV Zwickau - Hansa Rostock 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Es war ein klarer Seitenhieb auf DFB-Präsident Fritz Keller, der beim außerordentlichen DFB-Bundestag am Montag (25. Mai) auf MDR-Nachfrage den Zwickauern keine Unterstützung wegen der Einnahmeverluste durch die anstehenden Geisterspiele zusagen wollte. Stattdessen warf der frühere Präsident des SC Freiburg den Westsachsen sogar indirekt vor, nicht so seriös wie sein eigener Ex-Klub gewirtschaftet zu haben.

Fans mit "progressiver Ausgestaltung der Äußerungen"

"Wir waren überrascht, dass Aussagen kamen nach dem Motto, wir würden über unseren Verhältnissen leben", erklärte FSV-Vorstandssprecher Tobias Leege daraufhin. Zu dem Protest der eigenen Anhänger in der Hansa-Partie wollte sich Leege auf "Sport im Osten"-Nachfrage nun nicht so klar äußern und verwies auf eine "neutrale Haltung" des Vereins.

"Bei unseren Fans gibt es ja öfter eine progressive Ausgestaltung der Äußerungen", ergänzte Leege etwas kryptisch. Die Banner seien eine Antwort auf die Auseinandersetzungen mit dem DFB in den vergangenen neun Wochen gewesen.

Tobias Leege
FSV-Vorstandssprecher Tobias Leege (Archiv). Bildrechte: imago images / Picture Point

Mannschaft und Fans haben Moral gezeigt

Immerhin mit dem Verlauf des Spiels, in dem der FSV nach 0:2 noch ein 2:2 erkämpfte, konnte der Vorstandssprecher zufrieden sein. "Die Mannschaft hat Moral gezeigt, wie zuvor die Fans auf ihrem Banner", kommentierte Leege, der nicht im Stadion war. "Jetzt müssen wir schauen, wohin die Reise in dieser Saison noch geht."

___
cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 30. Mai 2020 | 16:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/15b70b39-bb42-4d7b-a2f4-b0207a2e4b61 was not found on this server.