Fußball | 3. Liga FC Carl Zeiss Jena komplettiert Präsidium

Ein Sportdirektor wird gesucht, dazu ein Mann an der Seite von Teamchef René Klingbeil - immerhin das Präsidium von Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena ist nun vollzählig.

Carl Zeiss Jenas Präsident Klaus Berka hat sein Präsidium für seine zweite Amtszeit zusammengestellt. Vertreten wird er künftig von Frank Jauch als Vizepräsident. Ursprünglich hatte sich auch Jauch um das Präsidentenamt beim Fußball-Drittligisten beworben. Der Aufsichtsrat entschied sich am 1. Februar für diese Lösung. Als ehemaliger Finanzdezernent der Stadt soll Jauch sich um den so wichtigen Stadionneubau kümmern.

Klaus Berka
Bildrechte: Karina Hessland-Wissel

Quartett ist neu

Darüber hinaus zählen zum Präsidium die bereits dem Vorgängergremium angehörenden Andreas Wiese, Sidney Balan sowie Schatzmeister Rocco Walther. Neu sind Hans-Dieter John, der zuletzt dem FCC-Aufsichtsrat angehörte, der Leiter der FCC-Fußballschule Christoph Ackermann, der ehemalige Spieler Ulrich Göhr sowie Laura Brosius, Ex-Bundesligaakteurin und Vorstandsmitglied des USV Jena.

Modell eines Fußballstadions
Das Modell des neuen Jenaer Stadions Bildrechte: MDR/Jörg Thiem

Der Aufsichtsrat hat der Zusammenstellung des nun neunköpfigen Präsidiums auf seiner letzten Sitzung zugestimmt. Klaus Berka sagte: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in diesem neuen, erweiterten Gremium, auf das über den anstehenden Stadionneubau hinaus jede Menge Aufgaben warten. Deshalb bin ich froh, dass es gelungen ist, Mitstreiter aus den verschiedensten Bereichen und mit unterschiedlichen Kompetenzen für dieses Ehrenamt zu gewinnen."

---
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 29. Februar 2020 | 16:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/88a749c7-20a5-4380-a007-bd5885302149 was not found on this server.