Fußball | Bundesliga Coronavirus: RB Leipzig verhängt Reisestopps

Aufgrund des neuartigen Coronavirus hat RB Leipzig Reisestopps für Spieler, Scouts und weitere Mitarbeiter verhängt. Außerdem werden bei der Partie gegen Leverkusen zusätzliche Desinfektionsmittelspender aufgestellt.

Julian Nagelsmann
RB-Trainer Julian Nagelsmann. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Aufgrund des neuartigen Coronavirus hat RB Leipzig Reisestopps für Spieler, Scouts und weitere Mitarbeiter verhängt. "Aktuell wurden alle Reisen storniert. Außerdem haben wir die Führungen hier stark eingegrenzt und stehen in engem Austausch mit der DFL und den Gesundheitsbehörden", sagte Trainer Julian Nagelsmann am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.

Desinfektionsmittelspender im Stadion

Bei der Partie am Sonntag werden im Stadion zusätzliche Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Zu Beginn der Woche hatte Nagelsmann seinen Spielern zwei freie Tage gegeben. Einige nutzten die Zeit für einen Kurztrip. Kapitän Marcel Sabitzer war in Wien, einige Franzosen des Kaders in Paris.

Bei RB herrschen unabhängig vom Coronavirus im Winter generell seit Jahren andere Verhaltensregeln. "Wir betreiben Prophylaxe gegen alle möglichen Viren. Es gilt ein Händeschüttelverbot, wir begrüßen uns mit dem Ellbogen", sagte Nagelsmann. Zudem sind Mitarbeiter angehalten, zu Hause zu bleiben, sobald sie sich krank fühlen.

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 28. Februar 2020 | 12:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/4b35dba4-212c-4670-8357-1cb218d751ff was not found on this server.