Fußball | Bundesliga RB Leipzig offenbar an Bernhard Peters interessiert

RB Leipzig hat möglicherweise bald einen neuen Nachwuchs-Chef. Einem Medienbericht zufolge handelt es sich dabei um keinen Unbekannten.

Der Nachwuchschef des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, Bernhard Peters
Bildrechte: dpa

Der ehemalige HSV-Sportdirektor Bernhard Peters könnte nach Informationen der "Bild"-Zeitung schon bald wieder Aufgaben in der Fußball-Bundesliga übernehmen. Demnach könnte er in Personalunion Nachwuchs-Chef und Technischer Direktor bei RB Leipzig werden. Den Impuls soll Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche gegeben haben. Ob es tatsächlich zur Verpflichtung von Peters kommt, stehe aber noch nicht fest.

Peters hat Bundesliga-Erfahrung

Peters war vier Jahre lang beim Hamburger SV, ehe er einen Machtkampf mit dem damaligen Sportvorstand Ralf Becker verlor und im Oktober 2018 ging. Der ehemalige Hockey-Bundestrainer war unter anderen maßgeblich verantwortlich für das Nachwuchszentrum des heutigen Zweitligisten. Zuvor hatte er bereits bei der TSG 1899 Hoffenheim in ähnlicher Position gearbeitet. Von dort kennt Peters auch Leipzigs Bundesliga-Trainer Julian Nagelsmann.

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Februar 2020 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/76847b73-94ca-4017-bd38-63e57e379a2b was not found on this server.

Ansetzungen und Tabelle