Die Wendesaison | UEFA-Pokal Juve beendet den Europapokal-Traum des FCK

06. Dezember 1989 | Achtelfinale | Rückspiel

Etwa 150 sowjetische Soldaten hatten das Ernst-Thälmann-Stadion auf Rasen und Rängen vom Schnee befreit. Doch aller Einsatz, auch während der 90 Minuten Spielzeit durch den FCK, nützte nichts - das Europapokal-Abenteuer des FC Karl-Marx-Stadt ist nach der 0:1-Niederlage gegen Juventus Turin vorbei.

Kopfball von Peter Keller (FCK)
Bildrechte: Frank Kruczynski

Das 1:2 des FCK im Hinspiel war keine schlechte Ausgangsposition, erwies sich aber auch als kleine Hypothek. Denn das Team von Trainer Hans Meyer war gezwungen zu agieren und ein Tor zu erzielen. Gegen die konzentriert arbeitende, konsequente und selbst von Stürmern unterstützte Abwehr von Juve war das diesmal ein Ding der Unmöglichkeit. Zumal der FCK auch nervös und fehlerhaft im Spielaufbau war.

Für die insgesamt sehr chancenarme Partie war es ein wenig symptomatisch, dass der Goldene Treffer durch einen Standard bzw. einen Freistoß fiel: 18 Meter und halbrechts vor dem Tor legte Sawarow für de Agostini ab, der links an der Mauer vorbei ins kurze Eck schoss – unter einem Karl-Marx-Städter hindurch, der sich in den Schuss werfen wollte. Nichtsdestotrotz: Der FCK hat nach 22 Jahren Europapokal-Abstinenz im UEFA-Cup 1989 eine gute Rolle gespielt.

FC Karl-Marx-Stadt - Juventus Turin 0:1 (0:1)
Hinspiel: 1:2

Tor: 0:1 de Agostini (20.)

FCK: Schmidt - Barsikow, Bittermann, D. Müller, Illing, Köhler, Ziffert, Keller (53. Mehlhorn), Heidrich, Steinmann, Wienhold

Juventus: Tacconi - Fortunato, Bruno, Bonetti, de Agostini, Galia, Alejnikow, Marocchi, Sawarow, Barros (77. Brio), Schillaci (82. Casiraghi)

Zuschauer: 27.800

Das Hinspiel

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 07. Dezember 2019 | 16:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/0d1687ad-e586-4bca-b14d-8adb40fd1edd was not found on this server.