DDR-Oberliga - Die Wendesaison Jena gewinnt Thüringen-Derby, Hansa das Nord-Süd-Duell

24. November 1989 | 12. Spieltag

Zwei Abendspiele hielt der 12. Oberliga-Spieltag zum Auftakt bereit. Die brisanteste Partie fand in Jena statt, wo sich der FC Carl Zeiss im 60. Thüringen-Derby gegen Erfurt durchsetzte. Es war das 27. Sieg für den FCC (Erfurt: 18 Siege). Im Nord-Süd-Duell Hansa gegen Aue gewann der Favorit.

Heiko Weber in einem Spiel der DDR-Oberliga 1989/90
Heiko Weber entschied das 60. Thüringen-Derby (Foto aus einem anderen Spiel) Bildrechte: Frank Kruczynski

FC Carl Zeiss Jena – Rot-Weiß Erfurt 1:0 (0:0)

Wenn zwei Tabellennachbarn aufeinandertreffen und diese auch noch Jena und Erfurt heißen, dann wird ein richtig heißer Tanz erwartet. So richtig erwärmen konnte das Duell die gerade mal 2.000 Zuschauer im abendlichen Schneegestöber aber nicht. Wenigstens fiel ein Tor – erzielt von "Joker" Heiko Weber nach Vorarbeit von Außenverteidiger Henry Lesser. Letztlich war es ein verdienter Sieg gegen einen FC Rot-Weiß, der nicht nur in der Tabelle dem Keller bedrohlich nahe steht, sondern diesmal auch wie ein Absteiger gespielt hat.

Hansa Rostock – Wismut Aue 2:1 (0:1)

Ein deutlich attraktiveres Spiel gab es in Rostock, wo der Tabellenvorletzte Aue mit einem Drei-Mann-Sturm überraschte. Wismuts Wagemut wurde belohnt: Harald Mothes köpfte zur verdienten Führung für die Gäste ein. Die Rostocker stellten daraufhin um, waren in der zweiten Halbzeit dann besser und drehten noch die Partie. Der späte Siegtreffer von Juri Schlünz war ein direkter Freistoß durch die aufgerissene Mauer der Erzgebirgler. Wismut-Trainer Uli Schulze gab Torhüter Jörg Weißflog die Schuld an dem Gegentor, schließlich war der Ball im sogenannten Torwarteck eingeschlagen. Allerdings hatte Weißflog nach eigenem Bekunden "weder den Anlauf des Schützen, schon gar nicht den Ball, bevor er an der Mauer vorbei war" gesehen.

Die anderen Partien des 12. Spieltags finden am 25.11.1989 statt.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 30. November 2019 | 16:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/94d760da-e3d3-462f-9e78-015c4b0a3796 was not found on this server.

Die Wende: Was in den letzten Tagen geschah

23. November 1989

23. November 1989

Die SED schließt Günter Mittag, bis zum 18. Oktober ZK-Sekretär für Wirtschaft, aus der Partei aus. Gegen Erich Honecker wird ein Parteiverfahren eingeleitet.