Eishockey | DEL2 Dresden gewinnt Derby gegen Crimmitschau, Füchse überraschen

29. Spieltag

Die Dresdner Eislöwen haben das Derby gegen die Eispiraten Crimmitschau gewonnen. Den Lausitzer Füchsen gelang derweil ein Überraschungssieg gegen Tabellenführer Kassel Huskies.

Einlauf-Show der Eislöwen
Bildrechte: imago images/Hentschel

Dresden behält im Derby die Oberhand

Die Dresdner Eislöwen haben das Derby gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 5:3 (3:1, 1:1, 1:1) gewonnen. Mario Lamoureux brachte die Dresdner vor 4.412 Zuschauern in Führung (3.), Adrian Grygiel glich für die Eispiraten aus (16.). Jordan Knackstedt (18.) und Alexander Dotzler (19.) schossen dann eine Zwei-Tore-Führung für die Eislöwen heraus. Im zweiten Drittel verkürzte Grygiel (23.), im Gegenzug stellte Dale Mitchell den alten Abstand wieder her (24.). In der Schlussphase erzielte Luca Gläser den erneuten Anschluss (43.), Timo Walther markierte das 5:3 (60.).

Füchse gewinnen knapp gegen Huskies

Die Lausitzer Füchse haben gegen Tabellenführer Kassel Huskies für eine echte Überraschung gesorgt. Die Mannschaft aus Weißwasser setzte sich gegen den Spitzenreiter knapp mit 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) durch. In der Anfangsphase passierte zunächst nichts Entscheidendes. Dann gingen die Füchse zu Beginn des zweiten Drittels durch ein Tor von Darcy Murphy (25.) in Führung und verteidigten den knappen Vorsprung zunächst bis zur letzten Drittelpause. Auch in der Schlussphase ließen die Gäste Torgefahr vermissen, Weißwasser brachte den Vorsprung über die Zeit.

mze

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 20. Dezember 2019 | 22:40 Uhr