Basketball | BBL MBC geht gegen Oldenburg unter

13. Spieltag

Ohne ihren gesperrten Trainer Björn Harmsen sind die Basketballer des Syntainics BC gegen EWE Baskets Oldenburg sang- und klanglos untergegangen. Nach einer anfänglichen Führung leisteten sich die Weißenfelser ein Fehlerfestival und bleiben Tabellenschlusslicht.

Die Basketballer von Syntainics MBC bleiben Schlusslicht in der Basketball-Bundesliga. Am zweiten Weihnachtsfeiertag gingen die Weißenfelser auf heimischem Parkett gegen den Tabellen-Sechsten EWE Baskets Oldenburg ohne ihren gesperrten Trainer Björn Harmsen mit 86:113 (38:45) unter. Für ihn betreute Aleksandar Scepanovic die Mannschaft, der auf der Bank ein Fehlerfestival seiner Schützlinge erlebte.

Sergio Kerusch mit Rickey Paulding und Rasid Mahalbasic
MBC-Topscorer Sergio Kerusch steigt zum Korbleger hoch. Bildrechte: imago images / Hartmut Bösener

Gastgeber mit 18 Ballverlusten

Nur im ersten Viertel konnten die Gastgeber vor 2.800 Zuschauern Bundesliga-Format nachweisen und führten nach neun Minuten mit 25:18. Mit einem 19:2-Lauf auf 35:27 (14.) drehten die Oldenburger die Partie, die sie danach mühelos im Griff hatten und ihren siebenten Saisonsieg bereits nach 28 Minuten beim Stand von 76:57 feiern durften. Allein im dritten Viertel kassierte das Schlusslicht, das sich insgesamt 18 Ballverluste leistete, 37 Punkte.

Für die Weißenfelser erzielten Sergio Kerusch (18), David Brembly (14) und Andrew Warren (13) die meisten Punkte. Den größten Anteil am Oldenburger Erfolg hatten Philipp Schwethelm (23), Ricky Paulding (22) und Tyler Larson (18).

jmd/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 26. Dezember 2019 | 20:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/2b49f975-6829-41ac-8433-7a241051df73 was not found on this server.