Motorrad-WM Sachsenring: Deutscher Motorrad-WM-Lauf fällt dieses Jahr aus

Lange wurde versucht, den Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring stattfinden zu lassen, doch nun ist klar: In diesem Jahr wird nicht gefahren. Die Rennen auf der Traditionsrennstrecke bei Hohenstein-Ernstthal sind auf nächstes Jahr verschoben worden.

Rennen auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal vor Zuschauern
Bildrechte: imago/Andreas Gora

Der Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring wird in diesem Jahr ausgesetzt und auf 2021 verschoben. "Angesichts des geltenden Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31. August können die ursprünglich vom 19. bis 21. Juni 2020 geplanten Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft nicht ausgetragen werden", teilte der veranstaltende ADAC am Mittwoch mit.

Tickets behalten Gültigkeit

Der MotoGP-Rechteinhaber Dorna und der ADAC hatten in den vergangenen Tagen alle zur Verfügung stehenden Optionen geprüft. Beide Seiten hätten letztendlich entschieden, den Motorrad Grand Prix von Deutschland in diesem Jahr auszusetzen und das Rennen im Sommer 2021 auszutragen. Alle bereits gekauften Tickets bleiben für kommendes Jahr gültig.

MotoGP bisher ohne Rennen

In der MotoGP-Klasse ist in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie noch gar kein Rennen ausgetragen worden. Lediglich die Auftaktläufe der Moto2- und Moto3-Klasse konnten Anfang März in Katar noch durchgeführt werden.

___
dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 29. April 2020 | 12:40 Uhr