01.02.2020 | 12:40 Uhr Narren in Wilsdruff feiern 40. Jubiläum

Der Karnevalsclub Wilsdruff feiert in diesen Tagen seine 40. Saison. Angeführt wird die Truppe von einer Frau. Präsidentin Ilona Beger feiert ebenfalls Jubiläum. Vor zehn Jahren hat die Chefin angefangen - an der Nähmaschine.

eine Frau im Gespräch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zum 40. Mal wird am kommenden Wochenende in Wilsdruff Fasching gefeiert. Das Motto: "40 Jahre Spuk - Wir haben nicht genug!" Und auch Ilona Beger feiert ein Jubiläum: Seit einem Jahrzehnt ist sie die Präsidentin der Wilsdruffer Narren. Anfangs war es schwierig, die Männerdomäne zu durchbrechen.

Es hieß dann immer: Frauen können das doch eigentlich gar nicht, die haben doch gar nicht die Zeit dafür. Haushalt, Kinder, Kochen. Ich bin eben ein bissl anders. Das ist so.

Ilona Beger Präsidentin Karnevalsclub Wilsdruff

Am Freitag laufen die Vorbereitungen für das Jubiläum auf Hochtouren. Während im Saal geprobt wird, hat sich die 56-Jährige in den zur Kostümschneiderei umfunktionierten Barbereich zurückgezogen. Hier hat Ilona Beger vor 18 Jahren angefangen. Der Karnevalsclub Wilsdruff suchte eine Schneiderin für die neuen Gardeuniformen.

"Und da hat meine Tochter dann gesagt: 'Meine Mutti, die kann nähen!'", erzählt Ilona Beger. "Und so bin ich dann halt zum Verein gekommen und wollte eigentlich nur die Gardedröcke nähen." Falsch gedacht: "Dann wurde ich einkassiert", schmunzelt Ilona Beger und versichert, schnell Spaß an der Sache gefunden zu haben.

Sie ist die Mutti für alle. Mittlerweile muss ich sie teilen. Das fällt auch manchmal schwer. Aber es geht halt zwölf Monate im Jahr um Fasching bei uns in der Familie.

Anett Beger Tochter der Präsidentin

Inzwischen gehören neben Tochter Anett auch Sohn und Ehemann zu den 80 Vereinsmitgliedern. Die ganze Familie unterstützt das Präsidentinnenamt der Mutter.

Wie alles begann ...

Die Karnevals-Tradition in Wilsdruff begann im März 1980. Die Volleyballer und ihre Frauen gründeten den Karnevalsclub. Zu DDR-Zeiten habe die Stadtverwaltung jedes Programm überprüft, sagt Vereinsmitglied Kathrin Glathe, die seit 39 Jahren dabei ist. Laut Vereinschronik ging das lange gut. Doch 1989 seien vom Rat des Kreises so viele Programmteile gestrichen worden, dass die Szenen nur zusammenhanglos aufgeführt werden konnten.

Die Texte wollten sie haben und haben gesagt: Das können wir nicht machen und das auch nicht. [...] Unser Präsident, der Herr Merker, der hat Androhung mit Knast gekriegt, wenn er das gebracht hätte.

Kathrin Glathe Mitglied im Karnevalsclub Wilsdruff

Solche Szenen sind heute Geschichte. Am kommenden Sonnabend beginnt für die Wilsdruffer die Jubiläumssaison mit einem Schlagerfasching in der Festhalle.  

Quelle: MDR/mu/jr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 31.01.2020 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/7aa48207-3eed-4bd1-94a1-d5c86eb83e45 was not found on this server.

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen