MDR SACHSEN Spezial Coronavirus in Sachsen: Nachrichten, Service, Hintergründe

Mundschutz, Blutentnahmeröhrchen, Biogefährdungsschild, Schutzhandschuhe und Desinfektionsmittel auf einem Tisch
Bildrechte: imago images / Christian Ohde

Weitere Fallzahlen und Grafiken finden Sie hier:

Wofür stehen SARS-CoV-2 und Covid-19? Seit dem 11. Februar hat das neuartige Coronavirus, das bislang vorläufig mit 2019-nCoV bezeichnet wurde, einen neuen Namen: SARS-CoV-2. Das Akronym SARS steht dabei für Schweres Akutes Atemwegssyndrom. Der Name weist auf die enge Verwandtschaft zum SARS-Virus hin, das 2002/2003 eine Epidemie ausgelöst hatte.

Auch die Lungenkrankheit, die durch SARS-CoV-2 ausgelöst werden kann, hat einen neuen Namen erhalten. Sie wird nun Covid-19 (Corona Virus Disease 2019) genannt.

Quelle: Bundesgesundheitsministerium

Quelle: MDR/Sächsisches Sozialministerium/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | MDR SACHSENSPIEGEL| seit 02.03.2020

Mehr aus Sachsen