31.05.2020 | 14:20 Uhr Kuhherde auf Nachtwanderung in Chemnitz

Kühe lassen sich normalerweise nicht so leicht aus der Ruhe bringen, wenn sie auf der Weide stehen. Am Stadtrand von Chemnitz machte sich trotzdem eine Herde auf, um in der Nacht die Stadt zu erkunden.

Eine Kuhherde läuft in der Nacht über eine beleuchtete Straße in einem Wohngebiet
Die Feuerwehr trieb die Herde zurück auf die Weide. Bildrechte: Haertelpress/Harry Härtel

Im Chemnitzer Ortsteil Ebersdorf hat eine Herde Kühe einen nächtlichen Ausflug unternommen. Die 15 Tiere blockierten eine Straße und schauten auch an einem Supermarkt vorbei. Die Feuerwehr beendete nach kurzer Zeit den unangemeldeten Spaziergang. Die Einsatzkräfte trieben die Kühe auf ihre Weide zurück. Nach Polizeiangaben richteten die Tiere bei ihrem Ausflug keinen Schaden an.

Drei Kühe laufen über einen Parkplatz vor einem Supermarkt
Der Supermarkt hatte beim Besuch der Herde bereits geschlossen. Bildrechte: Haertelpress/Harry Härtel

Quelle: MDR/tfr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen