22.02.2020 | 16:00 Uhr Skifasching Oberwiesenthal trotzt dem Wetter

Skifasching in Oberwiesenthal
Bildrechte: MDR/ Ingo Selchow

Obwohl Schnee in diesem Jahr Mangelware ist, lassen sich die Oberwiesenthaler ihren Skifasching nicht vermiesen. Bereits zum 103. Mal findet das beliebte Karnevalsfest statt. "Es fehlt ein wenig am Schnee, deswegen können wir keine großen Schanzen aufschieben", sagt Mitorganisator Christopher Gahler. "Aber wir haben ein paar kleine Schanzen für das Programm und Sprünge wird es auch geben." Für die Eisbader wollen die Organisatoren kleine Pools aufstellen.

Skifasching trotz Unwetter

Auch eine Unwetterwarnung bringt Gahler nicht aus der Ruhe. "Die Warnung ist für Gebiete oberhalb von 1.000 Metern", sagt er. "Das betrifft uns im Tal nicht." Nach aktuellem Stand findet der Skifasching wie geplant statt. Nur auf den angesagten Regen könnte er verzichten. "Wir hoffen natürlich, dass sich das noch ein bisschen ändert und es trocken bleibt. Sonst müssen die Besucher einfach einen Regenschirm mitbringen", so Gahler. Wenn es stark regnen sollte, wird das Fest dann früher ins Festzelt verlegt.

Doch die Oberwiesenthaler seien Wetterkapriolen gewöhnt. "In manchen Jahren haben wir einfach zu viel Schnee, dieses Jahr haben wir zu wenig Schnee", sagt Gahler. "Aber wir lassen uns nicht lumpen und stellen hier an diesem Sonntag einen schönen Skifasching auf die Beine." Kurz nach der Wende habe es sogar einen Skifasching ganz ohne Schnee gegeben. Dieser wurde dann statt auf Skiern auf Inlieskates gefeiert.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.02.2020 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen