Autobahn-Nordverlängerung A14-Spatenstich in Lüderitz

In der Altmark hat der Bau eines neuen Teilstücks der A14 begonnen. Bei Lüderitz setzten Politiker von Bund und Land am Montag den ersten Spatenstich. Der neue Abschnitt soll die Anschlusstellen Lüderitz und Tangerhütte verbinden.

Kommunal-,Landes- und Bundespolitiker beim ersten Spatenstich für die A14-Nordverlängerung bei Lüderitz
In Lüderitz wurde am Montag der erste Spatenstich für den nächsten Abschnitt gesetzt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Vertreter von Land und Kommune sowie interessierte Bürger kommen zum ersten Spatenstich für die Autobahn A14 zwischen Tangerhütte und Lüderitz.
Der lange verzögerte Bau der Autobahn 14 in Richtung Ostsee geht voran. Bildrechte: dpa
Kommunal-,Landes- und Bundespolitiker beim ersten Spatenstich für die A14-Nordverlängerung bei Lüderitz
In Lüderitz wurde am Montag der erste Spatenstich für den nächsten Abschnitt gesetzt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Andreas Brohm, Thomas Webe, Andreas Scheuer, Reiner Haseloff und Edith Braun vollziehen den ersten Spatenstich für den Bau der Autobahn 14 zwischen Tangerhütte und Lüderitz.
An der Zeremonie nahmen Ministerpräsident Reiner Haseloff, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Landesverkehrsminister Thomas Webel und die Bürgermeister der Gemeinden Tangerhütte und Lüderitz, Andreas Brohm und Edith Braun, teil. Bildrechte: dpa
Politiker und Befürworter der Autobahn mit "A14 JA!"-Schildern
Das knapp 15 Kilometer lange Teilstück soll innerhalb von drei Jahren gebaut werden. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (r.) spricht vor dem ersten Spatenstich für die A14-Nordverlängerung bei Lüderitz
Bundesverkehrsminister Scheuer sprach von einem wichtigen Infrastruktur-Projekt in der Region. Die A14 werde das größte Autobahn-Loch in Deutschland schließen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (m.) und Ministerpäsident Reiner Haseloff (r.) vor dem ersten Spatenstich für die A14-Nordverlängerung bei Lüderitz
Laut Ministerium soll der Abschnitt 2022 fertig sein. Fast 125 Millionen Euro Kosten sind veranschlagt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Mitglieder der Bürgerinitiative BASTA 14 überreichen eine Brückentorte
Mitglieder der Bürgerinitiative BASTA 14 forderten auf ihre Weisen ... Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Ministerpäsident Reiner Haselof und Landeverkehrsminister Thomas Webel mit der Brückentorte
... mit Torten in Brückenform die schnelle Fertigstellung der Autobahn. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Ein Befürworter der sogenannten Hosenträgervariante mit einem Schild um den Hals: "Was wird mit dem Hosenträger? A14/A39/B190n"
Am Rande forderten Bürger, die einst ins Gespräch gebrachte sogenannte Hosenträgervariante – Verbindung der neuen A14 zur A39 in Niedersachsen – nicht zu vergessen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Wald-Schneise neben der B189 auf dem Abschnitt Colbitz-Dolle
Auch die Arbeiten an dem Teilstück Colbitz nach Dolle/Tangerhütte gehen voran. Neben der B189 wurde eine 100 Meter breite Schneise in den Wald geschlagen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Spatenstich A14 Lüderitz
Auf dem Abschnitt Colbitz nach Dolle/Tangerhütte wird intensiv gebaut – zum Beispiel an einer Wildbrücke. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Alle (11) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt