Stadtgrün und Stadtrand Städtebund: Umdenken bei der Bauplanung wegen Klimawandel

In den Städten ist der Klimawandel bereits angekommen. Dort wird es besonders heiß und dort müssen schnell Lösungen für Abkühlung und frische Luft gefunden werden. Städtebundspräsident Gerd Landsberg spricht sich aus für Stadtgrün, Hochhäuser und den Stadtrand. Auch an Südeuropa will er sich orientieren.

Mann kühlt sich auf seiner Terrasse mit einem Ventilator ab
Besonders Städter sehnen sich derzeit nach Abkühlung. Bildrechte: IMAGO

Der Städte- und Gemeindebund hat angesichts des Klimawandels ein Umdenken bei der Bauplanung gefordert. Präsident Gerd Landsberg sagte MDR AKTUELL, man habe den Klimawandel in den Städten schon jetzt und müsse Anpassungsmaßnahmen vornehmen.

Wenn da brütende Hitze ist und der Asphalt glüht, wer geht denn da noch in die Stadt? Deswegen ist das ein ganz wichtiges Thema für die Städte, was sie auch eindeutig angehen.

Gerd Landsberg, Städte- und Gemeindebundspräsident

Investitionen in den Stadtrand

Das sei unter anderem mehr Grün und mehr Wasser in der Stadt. Um den Konflikt zwischen Wohnungsmangel und nötigen Grünflächen zu lösen, sollte man auch wieder über Hochhäuser nachdenken. Frei bleibende Brachflächen könnten dann aufgeforstet werden. Auch der Stadtrand müsse attraktiver werden.

Vielleicht muss man auch sagen, wir bauen nicht so viel in den Ballungszentren, die sowieso schon übervoll sind, sondern wir bauen eine S-Bahn-Trasse in den umliegenden ländlichen Raum, sodass die Menschen auch dort wohnen können.

Gerd Landsberg, Städte- und Gemeindebundspräsident

Vorbild Südeuropa

Vor allem Südeuropa sollte im Städtebau ein Vorbild werden: Wenn man nach Spanien schaue, sehe man, dass man auch die Häuser anders bauen müsse. Sie stünden dort von der Sonnenseite weg und beschatteten sich gegenseitig. Das seien Dinge, die man in den letzten Jahren nicht beachtet habe und auch nicht habe beachten müssen, meint Landsberg.

Auch die Bepflanzung in Park will er überdenken. Selbst gesunde Bäume kämen mit der aktuellen Hitze nicht klar und würde auch gesunde Äste abwerfen. Hier sollten die Städte überlegen, Pflanzen aus südlicheren Regionen anzupflanzen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 25. Juli 2019 | 13:00 Uhr