Corona-Pandemie Herzzentrum Leipzig: 30 bis 40 Prozent weniger stationäre Behandlungen

Krankenhäuser und Kliniken bereiten sich mit Hochdruck auf eine Vielzahl von Coronavirus-Patienten vor. Um Betten freizuhalten, werden Eingriffe und Operationen verschoben. Das hat das Robert-Koch-Institut empfohlen. Auch das Herzzentrum Leipzig behandelt nun deutlich weniger Patienten stationär.

von Raja Kraus

Herzzentrum Leipzig
Das Herzzentrum Leipzig macht Betten für Corona-Patienten frei. Bildrechte: MDR/Lily Meyer

Das Herzzentrum Leipzig verschiebt wegen der Corona-Krise viele planbare Eingriffe. Man habe die stationären Behandlungen um 30 bis 40 Prozent reduziert, sagte Prof. Holger Thiele, Direktor der Klinik für Kardiologie, dem MDR-Magazin "Hauptsache Gesund". Damit folgt das Herzzentrum den Bitten der Gesundheitsbehörden und des Robert-Koch-Instituts.

Wir behandeln weiterhin die Notfälle von Patienten, die zu uns kommen.

Prof. Holger Thiele, Direktor der Klinik für Kardiologie am Herzzentrum Leipzig

Das sei gerade im Rahmen der gesamten Corona-Pandemie wichtig: "Die Patienten haben natürlich auch die anderen Erkrankungen weiter. Und die müssen wir genauso gut behandeln wie bisher."

Nur leichte Eingriffe werden aufgeschoben

Es würden nur solche Eingriffe verschoben, bei denen für Patienten daraus kein gesundheitlicher Nachteil entsteht. Das könnten etwa Behandlungen von Herzrhythmusstörungen oder Herzkatheter-Untersuchungen sein. "Solche Eingriffe verschieben wir gerade regelmäßig nach hinten", so Thiele. Infarkte oder schwere Klappenfehler müssten dagegen sofort behandelt werden.

Herzpatienten besonders gefährdet

Das Herzzentrum bereitet sich auf eine größere Anzahl von Corona-Patienten vor. 51 Intensivbetten und insgesamt 89 Beatmungsplätze stünden derzeit zur Verfügung. Herzpatienten gehören zur Risikogruppe, da sie öfter schwerere Verläufe haben als Patienten ohne Vorerkrankungen. Zudem gebe es auch Schilderungen von Fällen, in denen das Coronavirus auch das Herz befällt und dort eine Entzündung des Herzmuskels auslösen kann.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Hauptsache Gesund | 26. März 2020 | 21:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. März 2020, 05:00 Uhr