Rankhilfe Gurken im Hochbeet anbauen

Rankendes Gemüse im Hochbeet? Mit einer selbst gebauten Rankhilfe kein Problem. Während sich auf der einen Seite die Gurkenpflanzen nach oben schlängeln, wachsen in ihrem Schatten Kohlrabi, Mangold und Dill.

Hochbeet mit Gestell aus Draht und Holz
Gurken klettern gerne. Können sie nach oben ranken, ist auch die Gefahr von Pilzkrankheiten wie falschem Mehltau  geringer, da Blätter und Früchte nicht auf der Erde liegen. Als Rankgestell dient hier ein mit Draht bespannter Holzrahmen, der mit zwei Holzlatten fixiert wurde. Bildrechte: MDR/Lena Schön
Hochbeet mit Gestell aus Draht und Holz
Gurken klettern gerne. Können sie nach oben ranken, ist auch die Gefahr von Pilzkrankheiten wie falschem Mehltau  geringer, da Blätter und Früchte nicht auf der Erde liegen. Als Rankgestell dient hier ein mit Draht bespannter Holzrahmen, der mit zwei Holzlatten fixiert wurde. Bildrechte: MDR/Lena Schön
Auf einem Hochbeet liegt Dünger ausgestreut.
Da Gurken Starkzehrer sind, brauchen sie ausreichend Nahrung. 19 Gramm Stickstoff pro Jahr müssen dafür eingerechnet werden. Je nach Dünger fallen die Dosierungen recht unterschiedlich aus, um’s Rechnen kommt man hier nicht herum. Hier wurden zum Beispiel 200 Gramm eines organischen Langzeitdüngers auf einem Quadratmeter ausgebracht und oberflächig eingearbeitet. Bildrechte: MDR/Lena Schön
Zwei Gurkenplanzen auf Hochbeet mit Rankhilfe.
Das schwarze Vlies unterdrückt nicht nur störende Unkräuter auf dem Hochbeet, es dient zudem  noch als Verdunstungsschutz. Außerdem heizt sich die Erde darunter besser auf. Ein Vorteil für den Anbau von Gurken, denn die Wurzeln mögen es besonders gerne warm. Bildrechte: MDR/Lena Schön
Verschiedene Gemüse-Jungpflanzen im Hochbeet.
Als Partnerpflanzen eignen sich Kohlarten, hier wurde Kohlrabi gepflanzt. Auch Mangold passt gut. Und wer Dill zwischenpflanzt, hat mit wenigen Handgriffen alle Zutaten für frischen Gurkensalat parat. Bildrechte: MDR/Lena Schön
Mit Cutter-Messer wird Vlies kreuzförmig eingeschnitten.
Eine Dill-Jungpflanze wird gesetzt: Mit dem Cutter-Messer wird das Vlies kreuzförmig eingeschnitten… Bildrechte: MDR/Lena Schön
Eine Dill-Jungplanze wird in ein Hochbeet gesetzt.
… und das Pflänzchen in das dadurch entstandene Loch in die Erde gepflanzt. Kräftig andrücken und… Bildrechte: MDR/Lena Schön
Mit einer Gießkanne werden Gemüse-Jungpflanzen angegossen.
… gut angießen. Das Vlies hält das Wasser zwar erst etwas zurück, ist aber komplett durchlässig. Bei Gurkenpflanzen sollte auf die Temperatur des Gießwassers geachtet werden, denn die empfindlichen Wurzeln mögen es nicht zu kalt. Bildrechte: MDR/Lena Schön
Ein Hochbeet mit Holz-Drahtgestell und Gemüse-Jungpflanzen.
Das Hochbeet ist fertig bepflanzt. Nun darf fleißig gerankt, und in ein paar Wochen hoffentlich schon geerntet werden. Bildrechte: MDR/Lena Schön
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 02. Juni 2019 | 08:30 Uhr