Zimmergarten Großblattpflanzen: Pflegeleichter Dschungel fürs Zuhause und Büro

Monstera, Alocasia, Elefantenohr, Bauchnabelpflanze, Drachenbaum - die Auswahl an dekorativen Zimmerpflanzen ist schier unendlich. Ihr Leben beinahe auch, vorausgesetzt sie werden richtig gepflegt.

Verschiedene Zimmerpflanzen stehen auf einem Treppenpodest.
Ein schöner Blickfang: Zimmerpflanzen mit großen Blättern. Sie verwandeln das Zimmer schnell in einen ansehnlichen Dschungel. Bildrechte: MDR/ Juliane Maier-Lorenz

Sie waren lange als Staubfänger verpönt, doch in letzter Zeit gewinnen Zimmerpflanzen mit großen grünen Blättern immer mehr an Beliebtheit. Nicht nur, weil sie für eine bessere Luftzirkulation in den eigenen vier Wänden sorgen, sondern auch, weil sie als Einzelpflanze aufgrund ihrer Größe jede Ecke schnell wohnlich machen.

Mit nur wenigen Pflanzen dieser Art verwandeln sich Heim und Büro schnell in einen ansehnlichen Dschungel. Die Pflanzen sind nicht sehr anspruchsvoll, ein grüner Daumen ist nicht notwendig. Allerdings gilt es ein paar wenige Regeln zu beachten.

Pflege und Kosten

Eine Monstera steht auf dem Fußboden.
Die Monstera gehört mit zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Bildrechte: MDR/ Juliane Maier-Lorenz

Große und großblättrige Zimmerpflanzen wie Monstera, Kroton und Alocasien haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind nicht ganz günstig (in der Regel kosten sie ab 30 Euro aufwärts) und sie sind leicht in der Handhabung. Die Pflanzen sollten an einem hellen Standort stehen, allerdings nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein, da sonst die großen Blätter „verbrennen“ könnten. Ihr Wasserbedarf im Sommer ist enorm. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass die Pflanzen nicht im Wasser stehen, da sonst die Wurzeln faulen könnten. Im Winter dagegen können sie auch ruhig öfters einmal trocken stehen, weiß Zimmerpflanzenexperte Karl-Heinz Senden. 

Unterschiede gibt es allerdings bei der Art des Gießens. Die einen mögen das Nass von oben, die anderen dagegen nur von unten. 

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR GARTEN | 02. Februar 2020 | 08:30 Uhr