Im Gespräch mit Kathrin Weiß Was ist auf der ega los und wird die Buga 2021 stattfinden?

Die ega war lange geschlossen. Was ist in der Zeit passiert und was erwartet Besucher? Laufen die Vorbereitungen für die Bundesgartenschau im nächsten Jahr wie geplant? Moderatorin Diana Fritzsche-Grimmig hat ega-Geschäftsführerin Kathrin Weiß gefragt.

Eine große Hühnerfigur aus Blumen
Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes

Frau Weiß, es ist ein besonderes Jahr. Wie haben Sie die Zeit gemeistert, in der der ega-Park geschlossen war?

Dieses Jahr ist wirklich besonders. Zum ersten Mal sind wir nicht im April in die Saison gestartet. Das erste Mal hat  "Du und Dein Garten"  nicht stattgefunden. Wir hatten kein Ostersonntagsfest. Das war sehr traurig. Aber wir haben gesagt, wenn sowieso keine Besucher da sind, nutzen wir die Zeit und bauen. Manche Baumaßnahmen haben wir vorgezogen. Deshalb gibt es gerade mehr Baustellen im Park, die wir aber im Mai bereits abschließen können.

Was kann der Besucher im ega-Park gerade erleben?

Das große Blumenbeet blüht noch in voller Pracht. Die Gärtner bereiten den Sommerflor vor. Diese Woche wird begonnen, zu pflanzen, zum Beispiel in die großen Pflanzschalen am Eingang. Der japanische Garten ist in schöner Blüte und der Spielplatz hat wieder geöffnet.

Die Fläche ist im Moment kleiner geworden. Spiegelt sich das auch bei den Eintrittspreisen wieder?

Wir haben uns entschieden, den Preis für eine Tageskarte auf 3 Euro zu senken. Für Kinder bis 16 Jahre ist der Eintritt sogar frei. Sie haben wohl während der Corona-Zeit am meisten gelitten.

Sie haben Baupläne mitgebracht. Wie läuft die Vorbereitung auf die Bundesgartenschau?

Wir sind auf dem ega-Gelände mit dem Bauen im ursprünglichen Zeitplan. Sehr viel wird im Mai schon fertig. Der Vorplatz vom Gartenbaumuseum wird im Juni fertig und peu a peu soll bis Ende August alles wieder für die Zuschauer geöffnet werden.

Ein buntes Blumenbeet
Ein Meer aus Blüten erfreut die Besucher der ega. Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes

Heißt das, im August werden die beliebten Gärtnertage stattfinden?

Corona-Zeit heißt, Geduld zu haben und von Woche zu Woche zu schauen, wie sich alles entwickelt. Aktuell dürfen wir wie alle keine Großveranstaltungen haben. Das Lichterfest wird wohl in diesem Jahr ausfallen. Wir hoffen aber, dass vielleicht die Gartentage und die Raritätenbörse als Spezialmärkte anders betrachtet werden. Vielleicht ist es ja in einer kleineren Form möglich. Wir warten jetzt erstmal ab. Das Thema Gesundheitsschutz steht natürlich ganz oben. Auch hier im Park achten wir darauf, dass die Abstandsregeln eingehalten werden.

Sie sagen, Sie liegen voll in der Zeit. Ist es denn schon sicher, dass die Bundesgartenschau im nächsten Jahr ihre Tore für die Besucher öffnet?

Kakteen im Danakil-Haus im egapark Erfurt
Die Kakteen sind schon da. Nächste Woche ziehen weitere Pflanzen ins Danakil. Bildrechte: MDR / Antje Kirsten

Nächste Woche gibt es noch einmal eine Aufsichtsratssitzung. Dort wird der aktuelle Stand präsentiert und ich hoffe, wir bekommen dann die Bestätigung, so weitermachen zu können. Für unser großen Projekt hier im Park – das Danakil –bekommen wir nächste Woche große tropische Pflanzen und einige aus dem alten Scharhaus ziehen um. Die Bepflanzung wäre dann fertig. Das sind alles Dinge, die genauso geplant waren und es wäre schade, wenn das alles ein Jahr liegen bliebe und die Besucher das nicht sehen könnten.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 10. Mai 2020 | 08:30 Uhr