Wave-Gotik-Treffen 2020 Trotz Corona: WGT-Veranstalter halten an Pfingsttermin fest

Die Gesichter des WGT 2019
Das WGT zieht jährlich tausende Fans der schwarzen Szene nach Leipzig. Bildrechte: MDR/Jeannine Völkel

Die Veranstalter des Wave-Gotik-Treffens wollen das WGT 2020 trotz der Corona-Krise zu Pfingsten in Leipzig stattfinden lassen. Man arbeite weiterhin an unterschiedlichen Wegen einer Umsetzung und wolle ein Treffen der schwarzen Szene am traditionellen Termin ermöglichen, teilen die Organisatoren auf ihrer Webseite und bei Facebook mit. Ein offizielles Verbot seitens der Stadt Leipzig gebe es bislang nicht, so die Veranstalter.

Veranstalter: Keine direkte Großveranstaltung

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung hatte Anfang April gesagt, er gehe davon aus, dass auch das WGT wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden könne. Am 15. April hatte zudem die Bundesregierung entschieden, dass alle Großveranstaltungen bis 31. August 2020 untersagt werden. Das WGT könne allerdings nur bedingt als Großveranstaltung betrachtet werden, begründen die Veranstalter ihre Aussagen. Es handele sich um eine dezentrale Veranstaltung. Sollte es dennoch zu einer Absage kommen, behielten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit für die folgende Veranstaltung.

Das Wave-Gotik-Treffen gilt als weltweit größtes Festival seiner Art und findet traditionell am Pfingstwochenende statt. In diesem Jahr wollen die Organisatoren die 29. Auflage feiern. Im vergangenen Jahr waren 21.000 Menschen zu dem Festival nach Leipzig gekommen.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 24. April 2020 | 14:30 Uhr

Besucherin des Wave-Gotik-Treffens in Leipzig
Bildrechte: MDR JUMP/Jeannine Völkel