Von Januar bis November Festivalkalender: Lied, Folk, Weltmusik

Jedes Jahr am ersten Juli-Wochenende lockt Deutschlands größtes Festival für Folk, Roots und Weltmusik mit seinem vielfältigen, völkerverbindenden Programmangebot Zehntausende Besucher nach Rudolstadt. Übers Jahr gibt es im Osten Deutschlands eine ganze Reihe kleinerer Festivals mit ähnlichem Anliegen, aber ganz unterschiedlichem Charakter.

Tanz auf der Straße
Tanzen auf der Straße mitten in der Großstadt beim Tanz & Folk Festival Berlin Bildrechte: Tanz & Folk Festival Berlin

Mal steht das gemeinsame Tanzen zu handgemachter Musik im Mittelpunkt, mal das deutschsprachige Lied, mal die Polka in x Varianten. Hier wetteifern Folkbands aus Europa um Jury- und Publikumspreise, dort geht es um jüdische Musik zum Selber-Ausprobieren. Steht be dem einen Festival das Akkordeon im Zentrum, ist es bei einem anderen die Maultrommel. Einige Festivals haben eine lange Tradition, andere gingen erst vor kurzem an den Start. Auch die Länge differiert: Drei Tage, eine Woche oder sogar mehrere Monate.

Hier finden Sie die Kurzporträts ausgewählter Festivals:

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im Radio: Folk und Welt | mittwochs | 21:00 Uhr