Florian Donderer

Florian Donderer beim Violinspiel
Bildrechte: Giorgia Bertazzi

Florian Donderer ist Primarius des Signum Quartetts, eines der profiliertesten Ensembles seiner Generation, und langjähriger Konzertmeister der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Als Konzertmeister, Kammermusiker, Solist und Dirigent - auf Geige und Bratsche gleichermaßen zu Hause - ist er ein hochgeschätzter Partner vieler renommierter Musiker, wie z. B. Paavo Järvi, Steven Isserlis, Lars Vogt und Tanja und Christian Tetzlaff. Er ist gern gesehener Gast bei renommierten Kammermusikreihen und Festivals, wie z. B. den Bergen Festspielen, dem Beethovenfest Bonn, den Festwochen Berlin sowie den Schwetzinger Festspielen und gehört zur Stammbesetzung des von Lars Vogt gegründeten Festivals „Spannungen“.

Florian Donderer 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mit dem Violinsolisten Florian Donderer startet die Kammersymphonie Leipzig in die MDR-Kammerkonzerte. Warum er Schubert gerne spielt und wie die Arbeit mit dem Ensemble ist, hat er vorab im Interview verraten.

MDR KLASSIK Do 12.09.2019 15:20Uhr 04:11 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/videos/mdr-kammerkonzerte-florian-donderer100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Konzertauftritte mit dem Signum Quartett führen ihn auf internationale Podien, vom Boulez-Saal in Berlin, der Elbphilharmonie in Hamburg bis zur Wigmore Hall London und dem Concertgebouw in Amsterdam. Besonders als künstlerischer Leiter vom Konzertmeisterpult aus hat Florian Donderer sich einen Namen gemacht. In dieser Funktion gastiert er auch international, z. B. beim Scottish Chamber Orchestra, dem Kammerorchester Basel, dem Norwegian Chamber Orchestra und der Camerata Bern.

Als Dirigent debütierte er mit dem Ensemble Oriol und Christiane Oelze in der Berliner Philharmonie. Es folgten Dirigate u. a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, den Festival Strings Lucerne und der Kammerakademie Neuss. Florian Donderer ist Intendant des Kammermusikfestivals „Sommersprossen“ der Stadt Rottweil und leitet gemeinsam mit seiner Frau, Tanja Tetzlaff, eine Kammermusikreihe im Sendesaal Bremen. Der Künstler spielt eine Geige des deutschen Geigenbauers Peter Greiner aus dem Jahr 2003 sowie Bögen des belgischen Bogenmachers Nico Plog.