Boxen Bösels WM-Titelverteidigung verschoben

Dominic Bösel schien bestens vorbereitet zu sein, jetzt muss der Box-Weltmeister jedoch seine erste Titelverteidigung gegen Herausforderer Zac Dunn auf unbestimmte Zeit verschieben. Der für den 28. März in Magdeburg geplante WM-Fight wurde aufgrund der Coronakrise abgesagt.

Ulf Steinforth 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 17.03.2020 15:11Uhr 02:36 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-392080.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ulf Steinforth 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 17.03.2020 15:11Uhr 02:36 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-392080.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Auch im Boxen ruhen die Fäuste (vor Publikum). Weltmeister Dominic Bösel muss seine erste Titelverteidigung gegen Herausforderer Zac Dunn aus Australien auf unbestimmte Zeit verschieben. Ursprünglich war der Fight im Halbschwergewicht für den 28. März in der GETEC-ARENA in Magdeburg angesetzt, wurde aber aufgrund der Coronakrise abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Der Kampf sollte unter Federführung des MDR im ARD-Programm gesendet werden.

Steinforth: Verantwortung für die Gesundheit und das Wohl aller Beteiligten

SES-Promoter Ulf Steinforth schilderte eingehend die Situation, die zur Absage führte. "Wir haben uns mit dieser Entscheidung zur Verschiebung der SES-Box-Gala bewusst und sorgsam auseinandergesetzt. Schon sehr früh haben wir uns extern fachlich beraten lassen und hätten nach allen Auflagen diese Veranstaltung auch durchgeführt", betonte Steinforth und ergänzte: "Über allem stand immer unsere Verantwortung als Teil unserer Gesellschaft, die Gesundheit und das Wohl aller Beteiligten. Nun ist die Verschiebung unumgänglich."

Worldchampion Dominic Bösel
Worldchampion Dominic Bösel. (Archiv) Bildrechte: imago images/Hartmut Bösener

30 von 31 Kämpfen gewonnen

Der 30-jährige Bösel aus Freyburg war durch K.o.-Sieg im November über den Schweden Sven Fornling erstmals Weltmeister geworden, in Magdeburg hätten seine Titel als WBA-Interimschampion und als IBO-Weltmeister auf dem Spiel gestanden. Bösel hat in 31 Profikämpfen 30-mal gewonnen. Seine einzige Niederlage kassierte er im Juli 2017 im Kampf um den vakanten EM-Titel gegen Karo Murat.

jmd

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. März 2020 | 17:45 Uhr